MASSAGEN

WOHLFÜHLEN VON KOPF BIS FUSS

Massagen sind die absoluten Entspannungsklassiker. Blockaden und Verspannungen werden gelöst, Stoffwechsel und innere Organe angeregt. Während sich die klassische Massage auf das optimale Zusammenspiel von Muskeln, Sehnen und Gelenken konzentriert, widmen sich andere Methoden, wie z. B. die Craniosacral Methode dem Lösen von Energieblockaden. Körper, Geist und Seele werden dabei als ganzheitliches System angesehen, das durch äussere Einflüsse wie Stress und Überarbeitung, aus dem Gleichgewicht geraten kann.

Rückenmassage

Überbelastung, Verspannung, Alterungsprozess, Fehlhaltung, div. Wirbelsäulensyndrome, Gelenksverletzungen, rheumatischer Formenkreis, Probleme im Sport- und Fitnessbereich, usw. führen oft zu Muskelschmerzen, Bewegungseinschränkungen und Kraftverlust. Die unverfälschte klassische Massage ist eine Massage-Technik, die speziell für die Behandlung des Bewegungsapparates entwickelt wurde, so. z.B. bei Bewegungseinschränkungen der Gelenke, anormalen Muskelspannungen, Muskelkater, Sport, etc.

Lymphdrainage

Die Lymphdrainage ist eine spezielle Massageform mit systematischer Anordnung und rhythmischer Folge von Drehgriffen, Schöpfgriffen, Pumpgriffen sowie stehenden Kreisen und Spezialgriffen. Sie dient dem Abtransport der Lymphflüssigkeit aus dem Körpergewebe. Die Behandlung erfolgt bei Masseuren oder Physiotherapeuten, die eine entsprechende Weiterbildung absolviert haben. Neben dieser manuellen Form gibt auch eine apparativ durchgeführte Lymphdrainage, bei der durch rhythmisch arbeitende Druckmanschetten um den Arm oder das Bein der Lymphstrom angeregt werden soll.

Fussreflexmassage

Die Fußreflexzonen Massage ist eine ganzheitliche Methode der Komplementärmedizin bei der die an den Füssen befindlichen Reflexpunkte mittels einer speziellen Massagetechnik gedrückt werden. Die Füße reflektieren den Organismus wie ein Spiegel wieder. Die Fußreflexzonen Massage basiert auf der Vorstellung, dass zwischen den Organen Energien zirkulieren. Wird dieser Energiefluss blockiert, wirkt sich das auf den Teil des Körper aus, dem die Blockade zugeordnet ist. Entsprechend lässt sich durch gezielte Massage dieser Zonen am Fuß eine verstärkte Durchblutung der Organe und Körperregionen erreichen. Somit werden die körpereigenen Heilkräfte mobilisiert und der ganze Mensch wird harmonisiert.

Triggerpunkttherapie

Die Triggerpunkttherapie beschäftigt sich mit der Behandlung von Schmerzen, die aus der Muskulatur kommen, den sogenannten myofaszialen Schmerzsyndromen, die chronische Beschwerden verursachen können. Chronische Überlastungen provozieren eine Funktionsstörung des Bindegliedes zwischen Nerven und Muskulatur, der motorischen Endplatte. Dort entstehen extrem empfindliche Zonen. Diese lokalen Schmerzpunkte, die sogenannten myofaszialen Triggerpunkte, sind in einem Hartspannstrang der Skelettmuskulatur meist leicht zu tasten. Ihre mechanische Reizung führt oft zu einem Übertragungsschmerz in entfernten Körperregionen.

Pressotherapie

Die Pressotherapie ist eine maschinelle Lymphdrainage, bei der Schwellungen der Venen und der Lymphen in den Beinen abgebaut werden. Aus diesem Grund bietet sie eine große Hilfe gegen die schlimmsten Feinde der weiblichen Schönheit: Flüssigkeitsstau und Cellulite, von denen auch schlanke Frauen nicht verschont sind.

Während einer Pressotherapie-Sitzung, zieht die Patientin einen aufblasbaren Anzug an. Durch den Luftdruck wird ein gradueller Druck auf die Gefäße ausgeübt, so wird der Rückfluss in die Venen erleichtert und die Blutzirkulation verbessert. Die Gliedmaßen fühlen sich sofort leichter an.